Tenerolager 2019 Freitag

Von: Urs Hutmacher - 19• Juli•2019

Heute sind alle in ihrer Gruppe unterwegs. Gruppe 1 und 2 spielten morgens Baseball und gingen Trampolin springen. 3 und 4 gingen Klettern, was teilweise recht schwierig war, weil die Felsen so rutschig waren. Die Gruppen 5 und 6 machten eine Velotour. Wir wollten eigentlich an einen See, den es jedoch nicht mehr gab, weil er ausgetrocknet ist. Danach sind wir wieder zurück nach Tenero gefahren und anstatt Fussball haben wir im See gebadet, weil es viel zu heiss war. Anschliessend sind wir mit Waveboards und Inlineskates gefahren. Heute Abend haben wir am Strand gebrätelt. Nach dem Essen haben wir ein Lagerrückblickvideo geschaut, das sehr lustig war. Nach dem Video haben wir noch Käthys 10-Jähriges Tenerolagerjubiläum gefeiert und ihr versprochen, dass wir ausnahmsweise die Nachtruhe um 22:20 Uhr einhalten. Das Essen war wie gewohnt wieder super lecker. Leider ist das Lager bereits wieder zu Ende und wir werden morgen unsere Sachen packen und die Alpen überqueren. Natürlich werden wir das nächste Mal wiederkommen. Leider geht uns jetzt die Zeit aus und wir können nicht mehr schreiben.

Amina und Gruppe 6

Hier gehts zu den Fotos

Tenerolager 2019 Donnerstag

Von: Urs Hutmacher - 18• Juli•2019

Heute waren wir alle wieder in unseren Gruppen unterwegs. Gruppe 1 und 2 waren Fahrrad fahren Sie konnten zwischen zwei routen wählen, 3 und 4 waren in der Turnhalle um Spiele zu spielen, Gruppe 5 und 6 waren klettern in den Bergen. Beim Klettern war es sehr heiss. Wir mussten zuerst einen kleinen weg gehen um an die Kletterstelle zu gelangen. Gruppe drei und vier haben in der Turnhalle mit dem Trampolin gearbeitet. Am Nachmittag waren die gruppen 3 und 4 Kajak fahren und Bogen schiessen. Gruppe 1 und zwei waren Tennis spielen und Stand-Up paddeln. Gruppe 6 und 5 waren beim See baden und beim Sprungturm. Das Baden im See war ebenfalls sehr angenehm da es noch heisser wurde. Am Abend konnte man wählen zwischen Beachvolleyball und am See baden. Das essen war fein. 😊

Hier gehts zu den Fotos

Tenerolager 2019 Mittwoch

Von: Urs Hutmacher - 17• Juli•2019

Am Morgen wurden wir wie immer sehr «sanft» geweckt. Zum Z’ Morgen gab es wie immer Müesli und Zopf. Heute gingen wir nach Lavertezzo. Es gab zwei Wanderrouten, eine längere und eine kürzere. Die, die auf die längere Wanderung gegangen sind, mussten schon sehr früh gehen. Die Faulen (wir gehörten nicht dazu) gingen auf eine kürzere Tour. Diese konnten noch eine Weile ausruhen. Wir haben im Maggiatal gebadet und es war sehr sehr kalt. Zum Glück mussten wir nicht zurückgehen, sondern wurden mit dem Bus abgeholt. Wir haben noch neue T-Shirts bekommen. Wir sagen mal so, sie sind sehr sehr Pink. Fast alle tragen das pinke T-Shirt immer noch. Als wir wieder zurückgekommen waren, räumten wir den Coop leer😉. Danach gab es wie immer einen feinen Znacht😊. Am Abend gibt es wieder ein cooles Programm und ein feines Dessert.

Hier gehts zu den Fotos

Tenerolager 2019 Dienstag

Von: Urs Hutmacher - 16• Juli•2019

Heute war es sehr schönes Wetter und auch sehr heiss. Zum Glück konnten wir ziemlich viel baden Am Morgen fuhren wir Velo und am Nachmittag waren wir im See und am Sprungturm. Das Essen (Lasagne) war auch sehr fein. Bei der Velotour fuhren wir eigentlich nur am See entlang und gingen in der Pause in der kalten Maggia baden. Einige machten eine längere Tour und kamen ca.  Stunde später zurück (ohne Pause).

Hier gehts zu den Fotos

Tenerolager 2019 Montag

Von: Urs Hutmacher - 15• Juli•2019

Nach einer stürmischen und vor allem regnerischen Nacht wurden wir von Nico’s süsser Stimme geweckt. Während es draussen in Strömen regnete, genossen wir das wunderbare Frühstück. Danach mussten wir unser Programm umstellen, aufgrund des schlechten Wetters, deshalb spielten wir Spiele, bis sich die Sonne wieder blicken liess und wir mit den Inline-Skates bis nach Locarno fahren konnten. Mit guter Laune versammelten wir uns in unserem Gemeinschaftshaus um einen oder sogar zwei Hamburger zu mampfen. Nach einer kurzen Mittagspause gingen wir gemeinsam an den See, um entweder Beachvolley zu spielen oder uns im abgekühlten See zu vergnügen. Für die hungrigen Mäuler gab es einen gesunden Zvieri. Danach ging es weiter mit Wassersport, nämlich mit dem Turmspringen. Trotz der Abwesenheit der beiden Frei-Brüder überzeugten die jungen Turner beim Flippen. Zum Znacht gab es Fleischkäse mit Stocki (Natürlich mit Saucen-Seeli) und gesunde Rüebli. Als Abendprogramm gab es BMX-Fahren, Beachen oder Klettern zur Auswahl. Müde aber zufrieden gingen wir in unser Zelt, wo wir auch sogleich einschliefen.

Selinas, Dana und Holly Guacamolly

Hier gehts zu den Fotos

Tenerolager 2019 Sonntag

Von: Urs Hutmacher - 14• Juli•2019

Wir fuhren mit dem Zug und den Bussen nach Tenero. Als wir vom Zug ankamen mussten wir warten bis die anderen kamen um unser Gepäck abzuladen. Danach stellten wir die Zelte auf. Nach dem wir die Zelte aufgestellt hatten, gingen wir zum See und badeten. Danach hatten wir Zeit um Pause zu machen ehe es Abendessen gab. Zum Abendessen gab es Spaghetti mit Tomatensauce, mit Fleisch oder mit Salat. Käthy hat gut gekocht. Am Abend gab es einen supertollen Postenlauf mit vielen lustigen Disziplinen. Danach gab es noch ein Dessert.

Sebi + Tobi

Hier gehts zu den Fotos

Jugendeinzelturntag in Rikon 2019

Von: Vanja Vogel - 10• Juli•2019

Da der JET dieses Jahr in Rikon stattgefunden hat, konnten wir gemeinsam von Wislig mit dem Fahrrad an den Wettkampf radeln. 

15 Mädchen und 23 Jungs traten um 8.00 Uhr ihren 4-, oder 6-Kampf gegen andere Jugendvereine an. Neben Geräteturnen wurden auch Leichtathletische Disziplinen absolviert. Am Mittag haben dann alle Kids ihre Disziplinen erfolgreich abgeschlossen und durften sich am Nachmittag in der Badi Rikon abkühlen. Einige Wisliger wurden für die freien Vorführungen auserwählt und konnten ihre Geräteübungen vor einem grossen Publikum nochmals vortragen. Anschliessend folgte die Rangverkündigung. Herzliche Gratulation an Annika Baumann, Loris Denzler und Cedric Schellenberger die den ersten Platz in ihrer Kategorie erkämpft haben. 

Alle anderen Podestplätze und Resultate findet ihr auf der folgenden Rangliste: http://www.ztv.ch/site/agenda/get.php?k=3867&i=12873&d=19-jet-Ranglisten.pdf

Noch ein grosses Dankeschön an alle Kinder die mitgemacht haben, den Eltern für die Unterstützung, den Leitern für die Vorbereitung und Begleitung während dem Wettkampf, den Kampfrichtern für ihren Einsatz und Lukas Maurer für die Organisation und den reibungslosen Ablauf.

Eidgenössisches Turnfest 2019 in Aarau

Von: Vanja Vogel - 02• Juli•2019

Einzelwochenende

Am 13. Juni starteten Roger Rüegg und Marielle Krause in den Einzelwettkampf des Eidgenössischen Turnfests. Sie bestritten die Kategorie Sie und Er in der Leichtathletik und erreichten gemeinsam den 27. Rang.

Am darauffolgenden Tag absolvierten mehrere Turnerinnen und Turner den Turnwettkampf, sowie Diana Zolliker den 7-Kampf, Cedric Frei und Simon Wylenmann den Gerätewettkampf K6 und K Herren. Auch an diesem Tag konnten tolle Leistungen erzielt werden.

Am 15. Juni konnten sich unsere zwölf 10-Kämpfer in ihren bunten Turndress beweisen. Urs Hutmacher sicherte sich den 18. Rang. Gratulation! Aber auch im 6-Kampf wurden super Leistungen gezeigt.

Die Damenriege startete mit einigen Frauen in den 4-Kampf. Laura Buff verpasste nur knapp das Podest und kann mit 29.79 Punkten sehr zufrieden sein.

Insgesamt traten 40 Turnerinnen und Turner am Einzelwochenende an. Alle Resultate findet ihr auf der folgenden Rangliste:

https://aarau2019.ch/de/wettkaempfe/ranglisten

Vereinswochenende

Am Freitagmorgen war es endlich soweit, und zwar fand das ETF Aarau nach 6 Jahren wieder statt. Die Vorfreude auf das Turnen war gross. Als erstes waren die Disziplinen Schleuderball und Pendelstaffette am Start. Im Schleuderball konnten wie die Note 8.19 holen und in der Pendelstaffette eine sensationelle 9.52. Im zweiten Teil holten wir im Weitwurf eine 8.04, im Hochsprung eine 7.89 und im Kugelstossen eine 8.21. Im dritten Teil haben wir in der GK eine 8.01 und im Steinstossen eine 7.64 geholt. Wir haben im Aktiven 3-teiler den 107. Rang erzielt. Im Aktiven 1-Teiler mit dem Sprung haben wir eine Note von 8.78 erhalten und in der Gymnastik, welche am Donnerstag geturnt wurde eine 8.77. Somit haben wir mit dem Sprungprogramm den 45. Rang erreicht und in der Gymnastik den 28. Das Ergebnis jedes Teilnehmers pro Disziplin hat gezählt. Nach dem Wettkampf konnte mit einem kühlen Bier auf die guten Leistungen angestossen werden. Den Samstag nutzten die einen Turner, um sich etwas zu erholen, andere schauten den noch turnenden Vereinen zu oder verweilten in einem Biergarten. Am Sonntagmittag haben wir uns auf die Heimreise nach Wislig gemacht. Glücklicherweise durften wir von Aarau nach Zürich HB in der 1. Klasse Platz nehmen. Später in Weisslingen angekommen wurden wir herzlich von den Wisliger, Familien und Freunden empfangen und marschierten durch das Dorf. Bei der Feuerwehr wurde noch eine kleine Rede gehalten und anschliessend wurden einige Turner vom Einelwochenende geehrt. Herzliche Gratulation an allen Teilnehmenden! Zudem ein Dankeschön an Hasi, welcher sich die Zeit genommen hat mit dem Wagen nach Aarau zu fahren und Kevin, sowie Laura für die Organisation der beiden Wochenenden.

Sarina

RMS Trüllikon

Von: Vanja Vogel - 11• Juni•2019

Am Sonntagmorgen war es endlich soweit, denn alle waren fit und bereit für die RMS Trüllikon. Wir trafen uns um 06:50 an der Bushaltestelle Weisslingen und fuhren Richtung Kollbrunn. Um 08:07 trafen wir dann endlich in Trüllikon ein. Als wir uns umgezogen hatten gingen wir gemeinsam einlaufen. Nach dem wir uns aufgewärmt hatten, starteten wir auch schon mit den ersten Disziplinen. Um 09:25 war Steinstossen und GK, kurz danach um 09:55 Gymnastik, an der Reihe. Es haben alle ihr Bestes gegeben und im Steinstossen eine Note von 8.78, in der GK 8.23 und in der Gym 8.80 erreicht. Danach hatten wir eine Pause bis die nächsten Disziplinen auf dem Plan standen.

Um 11:25 Uhr zeigten wir unsere super Leistungen im Kugelstossen. Urs Hutmacher stiess die Kugel vor grossem Publikum 19.45 m weit. Gemeinsam konnten wir eine 10.07 erreichen. Um 11:40 war Sprung an der Reihe, dort hatten alle eine erstklassige Show dargeboten, sodass das Publikum wild klatschte und jubelte. Die Turner und Turnerinnen wurden mit einer grandiosen 9.55 belohnt. Danach hatten wir Mittagspause. Als alle sich gestärkt hatten und wieder fit waren ging es weiter. Um 13:00 Uhr waren die Disziplinen Schleuderball und Pendelstaffete dran, wo wir eine 10.48 und 9.93 erreicht hatten. Danach hatten wir wieder Pause bis 14:25, um dann die letzten Disziplinen Wurf und Hochsprung zu absolvieren. Mit den Noten 10.06 und 9.31 konnten wir alle sehr zufrieden sein. Gemeinsam stiessen wir mit einem kühlen Bier auf einen schönen aber heissen Tag an. An der Rangverkündigung konnten wir richtig jubeln, denn gemeinsam erzielten wir fünf Regionalmeistertitel. Nach dem Feiern, Singen und Tanzen traten wir gemeinsam den Rückweg an. Als wir wieder im Dorf ankamen, waren alle fix und fertig und gingen direkt nach Hause, um etwas Schlaf zu bekommen.

Raphi

Dä schnällscht Wisliger 2019

Von: Kevin - 27• Mai•2019

De schnällscht Wisliger 2019:
Noé Leandro Di Bari und Seraina Probst  
Herzliche Gratulation!
DSW Rangliste 2019

Jugendsporttag 2019 in Rüti

Von: Vanja Vogel - 21• Mai•2019

Dieses Jahr konnte die Jugendriege Wislig wieder mit der höchsten Teilnehmerzahl am Juspo glänzen. Mit rund 130 Kinder starteten wir um 8.15 Uhr in den Allroundwettkampf. Unsere Jungschar konnte nun das Gelernte der letzten Monaten im Bodenturnen, Weitsprung, Steinheben und diversen anderen Disziplinen umsetzen. Ein Höhepunkt an diesem Tag war die neu einstudierte Gymnastik der mittleren Mädchenriege, welche mit einer grandiosen Note von 8.41 bewertet wurde.
Nach einer kleinen Stärkung am Mittag, durften sich die Kinder in kleineren Gruppen bei Ballspielen mit anderen Riegen messen. Einige konnten sogar als Sieger vom Spielfeld.
Zum Abschluss mussten alle noch ihre letzten Kräfte für die Pendelstafette mobilisieren. Die grosse Jugi konnte sich durchsetzen und holte den Sieg mit einer Zeit von 1:19.48. Auch bei den Mädchen liefen einige als erste über die Ziellinie.
Bei der Rangverkündigung für den Allroundwettkampf wurden die Hände und Stimmbänder unserer Fans sehr beansprucht. Diverse Kinder durften auf das Podest steigen. Besonders stolz macht uns das Podest der Kategorie F Knaben, denn dieses wurde nur von Wisliger besetzt. An dieser Stelle möchten wir allen Kindern gratulieren, ihr habt den ganzen Tag tolle Leistungen gezeigt und euer Bestes gegeben. Natürlich möchten wir uns bei allen Kampfrichtern, Eltern und Fans bedanken, die uns den ganzen Tag unterstützt haben.


Gymcup 2019 in Elgg

Von: Vanja Vogel - 13• Mai•2019

Dieses Jahr besuchte die Damenriege Wislig wieder den traditionellen Gymcup in Elgg. Mit 12 anstatt 16 Turnerinnen starteten wir bei sehr schlechtem Wetter, aber gut vorbereitet, in den ersten Durchgang. Mit einer Note von 8.57 waren wir für den ersten Wettkampf, an welchem wir die Gymnastik vorzeigten, sehr zufrieden. Nach langem Warten wurde der zweite Durchgang wegen den heftigen Regenfällen abgesagt. Unsere gute Laune konnte das schlechte Wetter nicht trüben, bei einem Glas Wein und einem leckeren Abendessen warteten wir auf die Rangverkündigung. Mit dem 8. Rang sind wir alle zufrieden und schauen positiv auf die kommenden Turnfester. Wir möchten uns bei allen Fans, die uns an diesem regnerischen Tag unterstützt haben, herzlich bedanken.

Fiirabigcup 2019 in Fehraltorf

Von: Vanja Vogel - 13• Mai•2019

Um 16.50 versammelten sich die Turner und Turnerinnen mit guter Laune und voller Elan in Wislig. Von dort aus ging es direkt weiter nach Fehraltorf, wo wir sogleich mit dem Einwärmen begonnen haben. Mit aufgewärmten Muskeln starteten wir mit unserer neuen Gerätkombination in welcher wir eine Note von 8.13 erziehlten. 
Weiter ging es mit dem Speer werfen, welches wir mit einer glorreichen 10 abgeschlossen haben. Zu dieser guten Leistung trug au Philipp bei, der kurzfristig mit zwei verschiedenen Nagelschuhen den Speer so weit wie noch nie in seiner erfolgreichen Speerschiesskarriere geschossen hat. Nach diesem kleinen Lacher ging es mit voller Konzentration zur Sprungsektion, wo wir mit einer überraschend guten Leistung eine 9.12 erziehlten. Die schnellen Turner konnten bei der Pendelstaffette ihr Können unter Beweis stellen und haben den Wettkampf mit einer guten Note von 9.54 abgeschlossen.
Mit diesen erfolgreichen Leistungen gewannen wir vor Thayngen und wurden verdiente Sieger des Fiirabigcups 2019 in Fehraltorf.

Trainingsweekend Glarus

Von: Vanja Vogel - 11• April•2019

Am Wochenende vom 6./7. April fand für die Damenriege und den Turnverein Wislig das alljährliche Trainingswochenende statt. Mit einer Teilnehmeranzahl von nahezu 50 Personen, wurde der Car der Nüssli AG Agasul sehr gut ausgelastet. Hier vorweg schon ein Dankeschön für die angenehme Fahrt und die flexiblen Abfahrtszeiten. 

Wie auch schon letztes reisten wir in den schönen Kanton Glarus. Bei Sonnenschein  angekommen testeten die Turnerinnen und Turner erst einmal den schon eingerichteten Turner-Kiosk. Danach ging es schon rasch weiter mit dem traditionellen Kollektiveinlaufen, um das dicht bepackte Samstagsprogramm meistern zu können. So gab es am Morgen Lektionen für Pendelstaffete, Schleuderball, Gymnastik und Minitrampolinsektion. Nach dem Verzehr des sehr fein zubereiteten Mittagessens ging es weiter mit Hoch- und Weitsprung und anschliessend einer Doppellektion Gerätekombination. Nach dem durchaus verdienten Abendessen, beendeten wir den sportlichen Teil des Tages mit einem aktiven Regenerationsdehnen, bei dem die Prioritäten nicht bei allen am selben Ort zu finden waren.

Anschliessend wurde die Unterkunft bezogen und man durfte Schlafen gehen. Die Nachteulen unter den Turnenden wollten allerdings noch die Partyscene von Glarus aufsuchen – schlussendlich trafen sich allerdings alle suchenden in der Route 66 Bar. Die einen stellten beim „Jöggälä“ oder „Dartä“ noch ihre Geschicklichkeit auf die Probe, wobei der eine oder andere auch noch ein Zielwasser benötigte.

Am Sonntagmorgen erschienen alle pünktlich beim Morgenessen, sodass man gut erkennen konnte, dass die Motivation auch am zweiten Tag noch vorhanden ist. Es standen Lektionen für das Einzelturnfest im Vordergrund. Wo auch unsere 10-Kämpferdeligation Zeit fand entsprechende Disziplinen zu üben. Und fast noch wichtiger das spezialangefertigte TV Wislig 10-Kampfdress an zu probieren. 

Mit einem grenzwertig strengen Stehvermögentraining wurde das Trainingswochenende erfolgreich abgeschlossen und der Muskelkater für die nächste Woche vorbereitet.

Herzlichen Dank an alle Leiter für die vielfältigen Lektionen und Kevin für die Organisation. Lukas

Hallen-LA Effi 2019

Von: Vanja Vogel - 11• März•2019

Mit guter Laune und viel Kampfgeist sind die Wisliger Turner und Turnerinnen in die neue Wettkampfsaison gestartet. Sie versammelten sich um 10:00 Uhr bei der uralten Post. Mit den Autos ging es weiter nach Effretikon. Nach dem Einwärmen starteten die Turner um 11:00 Uhr mit zwei Gruppen im Hochsprung wobei sich «Weisslingen 2» eine Durchschnitts Höhe von 1.667 m und somit den dritten Podestplatz holten. Die Turnerinnen starteten um die gleiche Zeit, mit zwei Gruppen mit Seilspringen, leider gab es bei ihnen keinen Podestplatz. Um 13:20 Uhr ging es für die Turnerinnen beim Hochsprung weiter. Sie starteten mit einer Gruppe in dieser Disziplin und holten dabei mit einer Durchschnitts Höhe von 1.375 m den dritten Podestplatz. Bei den Turnern ging es dann um 14:01 Uhr mit der zweiten Disziplin dem Seilspringen weiter. «Weisslingen 1» holte dabei den dritten Podestplatz. Die Turnerinnen starteten mit zwei Gruppe den 30m Lauf. «Weisslingen 1» holten sich den ersten Podestplatz. Mit dem 3 Hupf ging es um 15:20 Uhr für die Turner in zwei Gruppen weiter. «Weisslingen 1» holte den ersten Podestplatz mit einer Durchschnitts Weite von 8.638 m. Die Turnerinnen machten um 15.30 Uhr mit dem Klettern weiter. Nach dem 3 Hupf ging es mit dem Klettern für die Turner in drei Gruppen weiter. «Weisslingen 1» holte in dieser Disziplin den dritten Podestplatz. Nach dem Klettern absolvierten die Turnerinnen in zwei Gruppen den 3 Hupf. «Weisslingen 1» holte mit einer Durchschnitts Weite von 6.865 m den dritten Podestplatz. Sie machten mit drei Gruppen mit dem Kugelstossen nach einer kurzen Pause weiter. «Weisslingen 1» holten mit einer Durchschnitts Weite von 9.280 m den ersten Podestplatz. Die Turner machten mit drei Gruppen beim Kugelstossen weiter. Urs Hutmacher stellte dabei eine neue Bestleistung von 19.60 m auf. «Weisslingen 1» holten sich mit einer Starken Leistung von 14.333 m den ersten Podestplatz. Zum Schluss traten die Turnerinnen und Turner mit je zwei Gruppen zur Pendelstafette an. Die «Weisslingen 1» Turner holten sich den ersten Podestplatz. Die Turner holten sich den Vereinsseiger vom Leichtathletik Hallenwettkampf. Das musste natürlich nach der Rangverkündigung gebührend gefeiert werden. Wir können auf einen erfolgreichen Saisonstart und Wettkampf zurückblicken. Nicola

Schweizer Meister

Von: Vanja Vogel - 18• Februar•2019

Urs Hutmacher konnte sich an der Hallen SM 2019 im Kugelstossen mit einer Weite von 15.37 Meter durchsetzen und darf sich nun Schweizer Meister nennen. Herzliche Gratulation!

Skiwochenende idä Lenk…dänk!

Von: Vanja Vogel - 12• Februar•2019

Mit guter Laune und viel Freude machten sich die Turner und Turnerinnen mit dem neuen Nüssli Car auf die Reise nach Adelboden-Lenk. Nach der Abfahrt gab es noch eine Kleinigkeit zu essen, frische Gipfelis und etwas später noch eine riesen Packung Kägi Fred. Als wir in Lenk ankamen, war es super Wetter um zu Skifahren und Snowboarden. Die Turner verstauten ihr Gepäck in die Unterkunft und machten sich dann auf den Weg zur Gondel. Auf den Pisten angekommen war es ein wenig windig doch Sonnig. Nach dem vielen Fahren konnte man sich dann in einem der Restaurants ein wenig Erholung gönnen und den Wintersportlern zuschauen wie sie fahren oder eben hinfallen. Als es dann gegen Abend zu ging, traf man sich in der Waleggstube wieder, wo wir von der Organisatorin Diana Zolliker erfuhren was es zum Znacht gab und wie das Abendprogramm aussah. Während die Küche arbeitete blieben wir draussen an der frischen Luft spielten Kartenspiele und tranken gemütlich ein wenig Glühwein. Zum Znacht gab es feines Fleisch und Beilagen auf heissem Stein. Danach wurden wir abgeholt von einem Taxi das uns wieder ins Dorf brachte. Unten angekommen war der Abend noch lange nicht zu Ende. Alle gingen zusammen noch ins Tipi wo es überfüllt war aber sehr amüsant. Es gab eine lustige Feuerprobe für die Neukommer des Skiweekend😉. Das Tipi schloss die Türen um 23 Uhr, doch einige konnten ihre Ruhe noch lange nicht finden und gingen weiter in Bars oder Clubs. Am nächsten Morgen gab es von 7:30-10.00 Zmorge. Danach räumten wir auf und verstauten unsere Sachen in den Car um wieder auf die Pisten zu gehen. Die einen von uns schauten lieber das Hundeschlittenrennen an, da das Wetter nicht mehr so schönes wahr wie am Vortag. Wie angekündigt traf das Tief «Uwe» die Lenk. Auf den Pisten war es dementsprechend sehr Windig und am Nachmittag schneite und regnete es. Die guten und waghalsigen Fahrer fuhren dann ins Tal, während die anderen mit der Gondel hinunter fuhren und viele male angehalten wurden wegen des Windes. Die ursprüngliche Abfahrtszeit war 16.00, da das Wetter ja nicht sehr gemütlich war wurde die Abreise vor verschoben auf 15:15. Ein paar unserer Leute kamen trotz dem erst um 16:00 zum Car. Einige kamen mit ein paar Skistöcken weniger an, doch alle wahren unversehrt zurück. Die Heimfahrt verlief problemlos und wir waren Punkt 19.00 wieder zu Hause. Der Organisatorin vielen Dank für das tolle Wochenende! 11.2.2019, Jessica Wäfler

Gerätemeisterschaft 2018

Von: Vanja Vogel - 17• Dezember•2018

Der Turnverein startete am 14.12.2018 mit drei Gruppen an der Gerätemeisterschaft in Freienstein. Für Weisslingen 3 war leider nach der Vorrunde der Wettkampf vorbei. Weisslingen 2 und 1 konnten sich beweisen und in die Hauptrunde weiterziehen. Fürs Finale konnte sich schlussendlich nur Weisslingen 1 qualifizieren und erreichten den 5. Rang. Hier die Ranglisten der Gerätemeisterschaft:

Weisslingen 1 und 2

Herzlichen Dank!

Von: Vanja Vogel - 05• Dezember•2018

Wir haben uns von der einzigartigen Abendunterhaltung unter dem Motto „Dä Öpfel gheit nöd wiit vom Ross“ erholt und möchten uns bei allen Dorfbewohner von Wislig, Vereinen und Zuschauern von weiter weg herzlich bedanken, dass ihr uns im Widum besucht habt. Wir können auf erfolgreiche, teilweise ausverkaufte, gesellige, amüsante und aufregende Abende zurückschauen. Ein grosses Dankeschön an unsere fleissigen Helfer und Sponsoren. Ohne eure Unterstützung wäre ein Anlass in diesem Rahmen nicht realisierbar. Für alle die uns leider nicht besuchen konnten, hier noch einige Impressionen.

 


Abigunterhaltig 2018 undäräm Motto „Dä Öpfel gheit nöd wiit vom Ross“

Von: Vanja Vogel - 22• Oktober•2018


Äs isch wiedär sowiit…

Eusi Turnfamiliä isch au das Johr wiedär sehr motiviert ä super Show für eui alli ufd Bei z’stelle.

D’Vorbereitigä für eusi Abigunterhaltig, wo am 10., 16. und 17. November 2018 stattfindet, laufäd uf Hochtuurä.

Chömed doch alli verbi, gnüssäd öbis feins z‘Ässe, trinked es chüähls Biär und lönd eu vo eusärä einzigartige Show beiidruckä.

Mir freued eus uf zahlriichs Erschienä und zwei tolli Wuchenänd mit eu allnä.

Billett chöndär adä Abigkassä bezieh oder ab 15 Personä isch ä Reservation (ab äm 10. Oktober 2018) möglich, meldet eu grad direkt bi eusrä Präsinä.

praesident@drwislig.ch